Willkommen beim Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler e.V.

Der Verband ist ein Zusammenschluss von Galeristen, Editeuren, und Kunsthändlern, die hauptberuflich und überwiegend mit bildender und/oder angewandter Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts handeln.
© Sprueth Magers Berlin. Andrea Zittel. Pattern of Habit. Installation view. 2011 © ScheiblerMitte Berlin © GALERIE FRIESE Stuttgart. Über Kunst. Nikolai B. Forstbauer im Gespräch mit Johan Holten. Foto Frank Kleinbach © BAUKUNST GALERIE Koeln Courtesy Galerie Christian Lethert Koeln. Arco Madrid#8. Foto Simon Vogel. 2008 Courtesy Contemporary Fine Arts Berlin. Aussenansicht. Foto Ute Zscharnt Berlin Courtesy Galerie Klüser Muenchen. Joseph Beuys 2009. Foto Mario Gastinger

Ziel des BVDG ist es, die kulturpolitischen und wirtschaftlichen Interessen der Galeristen, Kunsthändler und Editeure gegenüber Politik, Medien und Öffentlichkeit zu vertreten. Er engagiert sich vor allem für die positive Gestaltung der Rahmenbedingungen des Kunstmarkts, innerhalb derer Kunstvermittlung optimal stattfinden kann. Galerien müssen einerseits ihre besondere Aufgabe der Künstlerförderung und Kunstvermittlung wahrnehmen und andererseits im wirtschaftlichen Wettbewerb bestehen.

Mit rund 340 Mitgliedern ist der BVDG der größte Galeristenverband weltweit, er gehört dem europäischen Dachverband F.E.A.G.A. (Federation of European Art Galleries Associations) an, er organisiert seit 1980 das Förderprogramm für junge Künstlerinnen und Künstler
New Positions auf der ART COLOGNE.

Die beiden Kölner Kunstmessen haben in der Zusammenarbeit mit dem BVDG in den letzten Jahrzehnten als einzige Messen relevante und stark beachtete Kunstpreise entwickelt: die ART COLOGNE im Frühjahr vergibt gemeinsam mit dem BVDG einen Preis für Kunstvermittler und die Cologne Fine Art & Antiques im Herbst verleiht einen Künstlerpreis:
Art Cologne-Preis für herausragende Leistungen in der Kunstvermittlung sowie den
Cologne Fine Art-Preis an Künstler. (Preisträger: siehe Personen)

Der BVDG ist in folgenden Dachverbänden und Institutionen aktives Gründungsmitglied:

Der BVDG ist wichtiger Ansprechpartner und Berater für alle kunstmarktrelevanten Themen. Als solcher wird er von der Politik, den Medien und unterschiedlichen Institutionen vielfach in Anspruch genommen. Seinen Mitgliedern bietet er unterschiedliche Dienstleistungen, Beratung und ein Netzwerk kompetenter Kooperationspartner.

Der Vorstand und die Geschäftsführung wurden in viele Gremien berufen. Die damit verbundenen ehrenamtlichen Aktivitäten ermöglichen dem BVDG Gestaltungsmöglichkeiten und Einflussnahme auf kunstmarktrelevante Kontexte. Der BVDG ist vertreten im: Vorstand des ZADIK, Beirat der Cologne Fine Art, Stiftungsrat des Kunstfonds, ehem. Beirat der Ausgleichsvereinigung Kunst, Deutschen Kunstrat, Deutschen Kulturrat, Lenkungskreis Kreativwirtschaft des Berliner Wirtschaftssenats, Beirat der Künstlersozialkasse, Widerspruchsausschuss bildende Kunst der KSK.

Der Verband ist dem Berufsbild des Galeristen, des Editeurs und des Kunsthändlers in besonderer Weise verpflichtet: Galeriearbeit, Editionstätigkeit und Kunsthandel unterscheiden sich wesentlich von anderer Handelstätigkeit. Der Galerist und Editeur bzw. Kunsthändler ist nicht nur Kaufmann, sondern nimmt u.a. die besondere Aufgabe der Künstlerförderung wahr, er ist Vermittler künstlerischer Positionen und auf hoher Vertrauensbasis Berater von Kunstkäufern. Er erfüllt damit eine wichtige kulturelle Aufgabe.